ПАРОХИЈСКО ПИСМО

КОНТАКТ

КОНТАКТ

Протојереј Предраг Гајић

Телефон: 01575/4164422

Емаил: p.gajic@spcmuenchen.de

Протојереј Драган Јовановић

Телефон: 0172/4237893

Емаил:d.jovanovic@spcmuenchen.de

Јереј Бојан Симић

Телефон: 0176/45651586

Емаил:b.simic@spcmuenchen.de

Jереј Др Драгиша Јеркић

Телефон: 0176/63663113

Емаил:djerkic@spcmuenchen.de

Seine Heiligkeit, der Erzbischof von Peć, Metropolit von Belgrad-Karlovci und serbischer Patriarch Irinej (Gavrilović) ist verstorben

20. November 2020

Am Freitag, den 20 November 2020, ist seine Heiligkeit, der Erzbischof von Peć, Metropolit von Belgrad-Karlovci und serbischer Patriarch Irinej (Gavrilović) um 7:07 Uhr im klinischen Zentrum „Karaburma“ in Belgrad verstorben. Über nähere Informationen und Einzelheiten bezüglich der Beisetzung seiner Heiligkeit wird die Öffentlichkeit in naher Kürze in Kenntnis gesetzt. Ewiger Gedenk und das Reich Gottes!   Am 27. August 1930 wurden die Eltern Zdravko und Milijana Gavrilović aus dem Dorf Vidove (bei Čačak), und mit ihnen später das ganze serbische Volk, mit der Geburt eines Jungen gesegnet, der den Namen Miroslav erhielt. In seinem Geburtsort absolvierte er die Grundschule, das Gymnasium in Čačak. Das Priesterseminar schloss er in Prizren ab. Daraufhin studierte er an der theologischen Fakultät in Belgrad und erlangte dort sein Diplom. Nachdem er den Wehrdienst absolvierte, wurde er als Assistent im Priesterseminar von Prizren aufgestellt. Noch bevor er die Stelle als Professor erhielt, wurde er im Jahre 1959 im Kloster Rakovica von Seiten des damaligen Patriarchen German in den Mönchsstand geweiht, wo er den Namen Irinej erhielt. Am Feiertag der Heiligen Paraskevi desselben Jahres wurde er in der Kirche Ružica in Belgrad zum Priestermönch geweiht. Während er seine Tätigkeit als Professor in Prizren wahrgenommen hatte, war er zugleich auch bezüglich des postgradualen Studiums in Athen immatrikuliert. Im Jahre 1969 wurde er zum Leiter der Mönchsschule im Kloster Ostrog gewählt. Kurze Zeit später kehrte er jedoch als Direktor des Priesterseminars nach Prizren zurück. Mit dieser Funktion wurde er im Jahre 1974 zum Weihbischof des Patriarchen geweiht und erhielt dabei den Titel des Bischofs von Moravica. Bereits im Jahre 1975 wurde er zum Bischof von Niš gewählt. Bei der Sitzung des Heiligen Bischofskonzils vom 22. Januar 2010 wurde er zum Erzbischof von Peć, Metropoliten von Belgrad-Karlovci und Patriarchen der Serbischen Orthodoxen Kirche gewählt.   Quelle: http://spc.rs/

ОСТАЛЕ ВЕСТИ